Geigen – eine Auswahl aus unserem Sortiment


Sie finden hier eine Auswahl unserer Geigen mit hochauflösenden Bildern und Hörproben.


Preis-Kategorien:

Instrumente im Bereich 4 500€ bis 6 000€
Hersteller oder Beschreibung der Geigen:

Instrumente im Bereich 10 000€ bis 15 000€
Hersteller oder Beschreibung der Geigen:

Instrumente ab 15 000 € und mehr…
Hersteller oder Beschreibung der Geigen:


Geige mit Zettel “ Johann Wurm „

Violine mit Zettel

„Johann Wurm
Lohr am Main“

Das Musikhaus in Lohr am Main wurde ~1987 geschlossen. So kann man davon ausgehen, dass die Violine um 1970 hergestellt wurde.

Hörprobe für Geige mit Zettel „Johann Wurm“

Französiche Geige

Dieses Instrument ist eine schöne Französische Arbeit. Im Instrument ist die Zahl „1867“ eingebrannt und somit wahrscheinlich ein Hinweis auf das Herstellung Jahr.

Hörprobe für Französiche Geige

Geige mit Zettel “ Kurt R. Zöphel „

Die Geige mit Zettel:

„Kurt R. Zöphel
Markneukirchen 1982 „

Über dem Zettel befindet sich der Brandstempel „ Kurt Zöphel“

Das Instrument ist meiner Meinung nach nicht von diesem Meister, aber dennoch eine sehr attraktive Geige mit einem schönen, ganzen Boden.

Hörprobe für Geige mit Zettel “ Kurt R. Zöphel “

Altes Restauriert Violine gebaut um ~ 1800

Diese restaurierte Violine wurde um 1800 gebaut. Halsstock und Oberklotz wurden aus einem Stück gefertigt, die Zargen in den Halsstock eingelassen. Dadurch ist der Hals gerade und der Halswinkel durch einen Keil eingebracht. Da die Decke zerstört war, wurde in unserer Werkstatt eine neue angefertigt und das Instrument anschließend lackiert. So ist diese Geige wieder zum Leben erwacht.

Hörprobe für Altes Restauriert Violine

Verkauft – Werkstatt Arbeit Geige mit Goldschimmer

Werkstatt-Arbeit bedeutet, dass ein Instrument in Handarbeit/ mit maschineller Unterstützung gefertigt wurde. Alle Arbeiten an diesem Instrument, die aus unserer Sicht für dessen Klang wichtig sind, wurden von uns geleistet. Die Geige ist handlackiert. Der Lack ist nach einem alten Rezept meines Vaters hergestellt und mit Goldpigmenten versetzt. Die Farbe ist gold-gelb, transparent. Wenn der Spieler mit dem Instrument ins Licht tritt, wird der Goldschimmer aktiviert.

Hörprobe für Werkstatt-Arbeit Geige

Geige mit Zettel“ Michael Reindl in Mittenwald „

Die Geige mit Zettel

„Michael Reindl in Mittenwald
An der Isar 1934″

ist eine Arbeit des genannten Meisters. Zu diesem Instrument gibt es ein Zertifikat von Herrn Hieronymus Köstler, Stuttgart, ausgestellt im Jahr 2012.
Michael Reindl ist in Mittenwald 1898 geboren und 1949 gestorben. Er arbeitete nach verschiedenen Modellen wie Stradivari, Guarneri und Stainer.

Hörprobe für Geige mit Zettel“ Michael Reindl in Mittenwald “

Meistergeige von Marion Michael, 2017

Diese Violine ist in Handarbeit von Marion Michael gebaut.
Im Instrument befindet sich der Zettel:

„Marion Michael Geigenbaumeisterin
München 2017 Nr. 10 M.M.“,

darüber der Brandstempel „Marion Michael München“.

Das verwendete Holz stammt aus der Region Mittenwald.
Die Fichtendecke besteht aus zwei Teilen, mit gleichmäßigen, feinen Jahresringen. Der zweigeteilte Boden, Schnecke und Zargen sind aus Bergahorn mit vielen feinen Flammen.
Der honig-hellbraune Lack kommt aus eigener Herstellung und ist von Hand aufgetragen.
Zu dem Instrument ist ein Zertifikat ausgestellt.

Hörprobe für Meistergeige von Marion Michael, 2017

Meistergeige von Marion Michael, 2012

Die Violine ist in Handarbeit von Marion Michael gebaut.
Dies wird dokumentiert durch den Brandstempel: „Marion Michael München 2012“
Das verwendete Holz stammt aus der Region Mittenwald.
Die Hasel-Fichtendecke besteht aus zwei Teilen, mit gleichmäßigen, feinen Jahresringen. Der ganze Boden aus Bergahorn ist in Schwarte geschnitten. Schnecke und Zargen sind ebenfalls aus geflammtem Bergahorn gefertigt.
Der honigbraune Lack kommt aus eigener Herstellung und ist von Hand aufgetragen.
Zu diesem Instrument ist ein Zertifikat ausgestellt.

Hörprobe für Meistergeige von Marion Michael, 2012

Geige mit Zettel „Marinus Capicchioni “ ( Kopie)

Bei dieser Geige handelt es sich um ein meisterliches Werk mit hervorragendem Klang und schöner Ausarbeitung. Das Holz ist perfekt gearbeitet. Der Boden besteht aus zwei Teilen stark geflammtem Ahorn. Die Decke zeichnet sich durch regelmäßig Jahresringe aus. Der braun-orange-farbene, gleichmäßige Lack rundet das Aussehen der Geige besonders ab.

Die Geige trägt im Innern Brandstempel und Zettel (Marinus Capicchioni) und wurde in Anlehnung an diesen italienischen Meister gebaut. Nach heutigem Wissenstand kann davon ausgegangen werden, dass es sich nicht um ein Original von Capicchioni handelt.

Hörprobe für Geige mit Zettel „Marinus Capicchioni“

Geige mit Zettel „Hans Klotz“

Die Violine mit Zettel und Brandstempel von Hans Klotz, Stuttgart 1956, ist eine sehr schöne Arbeit des genannten Meisters.
Hans Klotz wurde am 6.10.1905 in Mittenwald geboren und hat seine Ausbildung in der Geigenbauschule Mittenwald absolviert. Er arbeitete bei Dr. Eugen Gärtner in Stuttgart, im Jahr 1936 machte er sich selbständig.
Die vorliegende Geige baute Hans Klotz im Auftrag einer Berufsmusikerin/Lehrerin. Schriftliche Dokumente über den Bau des Instrumentes sind noch vorhanden.

Hörprobe für Geige „Hans Klotz“

Verkauft – Geige mit Zettel „Andreas Thir“

Die Geige mit Zettel

„Andreas Thir
In Preßburg 1791″

ist die Arbeit des genannten Meisters. Das Instrument ist im Buch Geigenbauer Der Deutschen Schule L-Z von Walter Hamma auf Seite 430 abgebildet.

Hörprobe für Geige „Andreas Thir“

Geige mit Zettel “ Francesco Guadagnini „

Eine Geige aus der Werkstatt Francesco Guadagnini, 1924, Turin. Das Instrument hat einen Original-Zettel und -Brandstempel. Der Brandstempel ist auch am Oberklotz und im Inneren an der Decke eingebracht.

Hörprobe für Geige „Guadagnini“